Fotokalender für 2012 gestalten

Fotokalender sind mittlerweile wahnsinnig beliebt als Weihnachtsgeschenk. Ich würde sogar mal vermuten dass Fotokalender in den Top 20 Weihnachtsgeschenken überhaupt liegen. Jedenfalls seit den letzten Jahren. Ich hatte bis vor kurzem keine Ahnung wie viele Leute ich eigentlich kenne, die persönliche Kalender an Heilig Abend verschenken. Bei manchen ist das ein Ritual geworden, dass die Familie auch geradezu fordert. Nach dem ersten Kalender vor ein paar Jahren waren Verwandte teils so entzückt, dass sie schon hofften, so etwas im nächsten Jahr wieder zu bekommen. Seit meine Schwester z.B. ihre Kompaktkamera geschenkt bekommen hat, denkt sie anscheinend, dass sie es den Angehörigen schuldig ist, die damit erzeugten Bilder wiederum zu verschenken. Aber man freut sich auch wirklich darüber.

Ich glaube im Privaten kann man da auch nie was falsch machen. Hier geht ja schließlich immer um persönliche Eindrücke – da macht es nichts wenn man das dritte Jahr in Folge ein Badehosen-Strandbild vom Enkel bekommt, wie er wieder im wohlverdienten Sommerurlaub herum gesprungen ist. Oder wieder osterliche Familienbilder von der frühjahrlichen Zusammenkunft. Schließlich sind solche Bilder eine kleine Form der Lebens-Dokumentation, da dürften sich Ereignisse ruhig wiederholen. Man schmunzelt ja dann über Veränderungen der einzelnen Familienmitglieder oder freut sich das es jemand „wieder so schön hatte wie immer im Urlaub“. Umso besonderer sind dann Fotos von einzigartigen Erlebnissen. Günstige Abzüge gibts übrigens hier. Wo die meisten Leute günstig solche Kalendergestalten und drucken lassen, findet ihr ebenfalls online. Als Berufsfotograf, der jährliche neue Fotokalender macht, verhalt sich das alles natürlich völlig anders. Jedenfalls wenn man auf sich hält. Niemand will etwas ähnliches reproduzieren. Künstlerisch will man wieder einen ganz besonderen, noch nie da gewesenen Kalender erschaffen.

Natürlich gibt es auch Verlage die jährlich etwas ähnliches wollen, weil es sich immer wieder verkauft, als Klassiker sozusagen. Aber wenn man die Wahl hat, weil man doch etwas künstlerisch hochwertiges neuartiges kreieren. Auch das werde ich dieses Jahr versuchen und womöglich im Januar das Ergebnis für meinen Fotokalender 2012 posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.